Bundesliga – Saison 2020/21

Blog Archiv-Beiträge

ÖSM – Staatsmeisterschaft 2020/21

News – Archiv

Ein Punkt und zwei knappe Niederlagen

Ein Punkt und zwei knappe Niederlagen

Am Dienstag ging es in Zeltweg gegen den Liga 2. Aisulu Almaty, nach einen hart umkämpften Spiel und einer sehr starken Mannschaftsleistung, musste man sich schlussendlich leider 2:1 geschlagen geben.

Am Samstag folgte das Auswärtsspiel gegen die Lakers in Steindorf am Ossiachersee, erneut konnte die Mannschaft eine tolle Leistung abrufen und musste nach einem Spielstand von 2:2 in die Verlängerung, wobei ein Treffer der Gegner erst nach Pfiff des Schiedsrichters im Tor landete, in Overtime leider wieder eine bittere 3:2 Niederlage gegen die Lakers Kärnten. Fazit: Trotz den beiden knappen Niederlagen sieht man eine tolle Entwicklung in der Mannschaft und man darf sich hoffentlich bald schon über den ersten Sieg freuen!

Overtime Niederlage gegen die Eagles aus Bozen

Overtime Niederlage gegen die Eagles aus Bozen

Am Sonntag 24.10. war die Revanche gegen die Eagles aus Bozen angesagt. Nach der Shot out Niederlage in Bozen war ganz klar, dass die Mädchen diesmal den Sieg für sich holen wollen. Ausgeglichen startete die Partie und es waren gute Chancen auf beide Seiten. Durch einen scharfen Schuss von der blauen Linie gingen die Gegner aus Bozen in Führung und gingen mit 0:1 in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel waren viele Chancen auf beide Seiten, dennoch landete der Puck auf beiden Seiten nie hinter der Torlinie. Erst sechs Minuten vor Schluss konnte der Ausgleich Treffer erzielt werden. Auf beide Seiten wurde viel Druck vor dem Tor ausgeübt, doch es blieb beim Unentschieden und kam zur Overtime. Die Highlanders starteten mit guten Chancen und viel Druck. Leider blieb die Mannschaft unbelohnt und nach knapp 4 Minuten im Overtime erzielte Bozen den Siegestreffer.

Photo: Lucas Pripfl

bittere Niederlage gegen MAC Budapest

bittere Niederlage gegen MAC Budapest

Am Samstag 23.10. waren die Damen von MAC Budapest zu Gast bei den Highlanderinnen in Graz. Trotz 1:0 Führung durch Olivia Attkinson waren die Gäste aus Budapest zu stark für die Mädels und konnten gleich im ersten Drittel eine 1:4 Führung ausbauen. Im zweiten Drittel war die Verteidigung der Highlanders besser und sie kassierten nur 2 Gegentore. Im Schlussdrittel hat es wohl an Konzentration und Kraft gefehlt und man musste noch 9 Gegentreffer verkraften. Durch Emily Even konnte noch ein Powerplay Tor erzielt werden. Dennoch ist die Mannschaft sehr enttäuscht von ihrer Leistung und für die nächsten Spiel muss noch viel harte Arbeit geleistet werden.
Player of the Game: Sophie Kaltenegger

erster Punkt in der EWHL

erster Punkt in der EWHL

Gleich nach 11 Sekunden gehen die Highlanders durch die junge Serena Unger in Führung. Gleich wenige Sekunden landete der Puck wieder im Tor der Eagles aus Bozen. Doch leider Abseitstor. Somit starteten die Mädels hellwach und motiviert in die Partie. Durch einen gehaltenen Penalty von Katharina Schellnegger und einer starken Leistung der Spielerinnen konnte die 1:0 Führung mit in die Drittelpause genommen werden. Gleich zu Beginn des zweiten Drittel war es Bieke van Nes, die den Puck eiskalt ins Tor netzt. In der 30. Minute war es abermals Bieke van Nes und die Highlanders führten mit 3:0. Doch dann erwachten die Boznerinnen und schossen das erste Tor im Spiel und gleich darauf den Anschlusstreffer. Dennoch war der Spielstand im 2. Drittel 2:3 für die Highlanders. Im letzten Drittel wurde das Spiel heiß und spannend. Die Boznerinnen gelangte der Ausgleich und schafften 3 Minuten vor Schluss den Führungstreffer. Doch das ließ den Highlanders nicht kalt und sie kämpften weiter. 1 Minute und 50 Sekunden noch zu spielen und Jennifer Pesendorfer schoss das 4:4. Nun war Overtime angesagt. Trotz Strafe der Highlanderinnen gelingt es den Boznerinnen nicht das Golden Goal zu schießen und somit starteten die Teams ins Shutout, welches die Eagles aus Bozen knapp nach sieben Runden Shutout für sich gewinnen konnten.
Leider konnte das Team die weite Heimreise nicht mit dem ersten Sieg in der Tasche antreten. Dennoch ist man sehr zufrieden und möchte unbedingt die Punkte beim Rückspiel zurückgewinnen.

Player of the Game: Katharina Schellnegger

Link zum Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=Mwxc31ODwcQ

Photo: Simone Ostadal

Saisonauftakt gegen Bratislava & Wien

Saisonauftakt gegen Bratislava & Wien

Am Samstag ging es für die Highlanders nach zwei Saisonen in der Bundesliga,wieder zurück in die EWHL und das gleich mit einem Doppelspielwochenende gegen zwei sehr starke Teams.
Über weite Strecken konnten die Highlanders spielerisch gut mithalten und zeigten in beiden Partien eine Topleistung, viele Strafen im ersten Spiel in Bratislava und zu viele vergebene Chancen sorgten dann aber doch für zwei Niederlagen.

 

 

HC SKP Bratislava 7 : 1 KSV Neuberg Highlanders

Player of the Game : Hana Ostadal

KSV Neuberg Highlanders 0 : 6 Sabres Wien

Player of the game : Bieke van Nes

 

Highlanders in der Trainingsvorbereitung für die EWHL

Highlanders in der Trainingsvorbereitung für die EWHL

Saison 2021/22 wird wieder anders! Die Highlanderinnen haben nach zwei erfolgreichen Saisonen in der Damen Bundesliga beschlossen, sich wieder neuen Herausforderungen zu stellen und in der EWHL (Elite Women’s Hockey League) mitzuspielen. Dafür beginnt auch dieses Wochenende die Vorbereitung mit einem Trainingslager in Graz Liebenau mit unserem neuen Head Coach Philipp Holper. Neben den zwei neuen Legionären Bieke van Nes (NL) und Olivia Attkinson (CAN) wird das Team von Nationalteamspielerin Nina Ausperger, Hana Ostadal, Sascha Bruckner und den beiden Schwestern Bea und Melanie Reiter unterstützt. LET’S GO HIGHLANDERS!

4. Platz in der ÖSM

4. Platz in der ÖSM

nach einer erfolgreichen Bundesliga Saison mit Platz 2 hinter Budapest, beenden die Neuberg Highlanders als 4. beste österreichische Mannschaft die Meisterschaft.

Wir freuen uns schon auf die kommende Saison und wünschen allen Fans einen schönen und gesunden Sommer!

 

Highlanders in der österreichischen Staatsmeisterschaft!

Highlanders in der österreichischen Staatsmeisterschaft!

Souverän setzten sich die Mädels gegen die Ice Cats Linz, Devils Graz und Flyers Wien durch und qualifizierten sich für die österreichische Staatsmeisterschaft. Gestartet wird am Samstag den 06.03.2021 um 14:00 in Weiz in das Halbfinale gegen die Sabres aus Wien. Am Sonntag folgt dann das Retourspiel in Wien. Die Highlanders sind motiviert und freuen sich auf den starken Gegner aus Wien.

Auswärtssieg in Kitzbühel!

Auswärtssieg in Kitzbühel!

Trotz schwierigen Starts holten sich die Mädels einen 2:8 auswärts Sieg bei den Adlers Kitzbühel. Durch die lange und frühe Busreise waren die Highlanderinnen im ersten Drittel wohl nicht in ihrer top Form. Die Chancen wurden nicht verwertet und die Kitzbühlerinnen haben sehr stark Stand gehalten. So viel erst das erste Tor der Highlanderinnen nach 14 Minuten durch die junge Serena Unger. Jedoch zu Beginn des zweiten Drittel wurde die Führung ausgebaut. Die Adlerinnen kämpften stark und machten es den Mädels nicht leicht. Auch die Torhüterin blockierte die Angriff Versuche der Highlanderinnen. Schlussendlich kehrten die Mädels jedoch mit einem 2:8 Sieg zurück und vor der Staatsmeisterschaft liegt noch einige Arbeit vor dem Team, um eine top Platzierung zu erreichen.

Alle Spielerinnen durften sich über ein Tor freuen!

Alle Spielerinnen durften sich über ein Tor freuen!

Beim Heimspiel am 17.01.2021 gegen die ICE CATS aus Linz trafen erstmals in der Vereinsgeschichte alle Spielerinnen. 26-mal landetet die Scheibe im Tor des Gegners. Bemerkenswert waren auch unsere jungen Damen Jennifer Pesendorfer, Nina Rainer und Jana Moser, die zusammen 14 Tore geschossen haben. Nina Rainer konnte sich somit auch an die Spitze der Punkteliste der Liga schießen. Der Auftakt im neuen Jahr ist somit mehr als gelungen und die Mädels sind motiviert für die heiße Schlussphase!

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2021!

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2021!

Die Neuberg Highlanders wünschen all ihren Fans, Angehörigen, Sponsoren und treuen Begleiter frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Wir wünschen vor allem viel Gesundheit und hoffen auf ein erfolgreiches 2021! Außerdem möchten wir uns bei allen Unterstützern herzlichst bedanken und wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Saison!

Ohne Niederlage in die Weihnachtspause!

Ohne Niederlage in die Weihnachtspause!

Trotz den neuen strengen Corona Maßnahmen durften die Mädels in Zeltweg weitertrainieren. Die Freude war riesig und so konnten die Highlanders noch vor Weihnachten mit einem 8:2 Sieg gegen die DEC Devils Graz in die Weihnachtspause gehen. Gleich in der zweiten Minute konnten die Highlanders durch einen herrlich abgefälschten Schuss von Evelyn Hochegger in Führung gehen. Top motiviert haben die Mädels die Grazer Torfrauen unter Beschuss gehalten und so konnten sie mit einem 6:1 in die 2. Drittelpause gehen. Zum Schluss hat die Energie etwas nachgelassen und so konnten die Grazerinnen öfters in das Drittel der Highlanders. Letztendlich ging die Mannschaft aber mit einem 8:2 Sieg vom Eis und in die verdiente Weihnachtspause. Wie die schwierige Saison weitergeht ist noch unklar, aber die Mannschaft ist motiviert nach den Feiertagen wieder in das Training zu starten und das beste aus dieser Zeit zu machen!

Neuberg Highlanders nicht zu stoppen

Neuberg Highlanders nicht zu stoppen

Nach dem vierten Spiel in der Saison haben die Damen endlich ihre Klasse gefunden. Mit einem 16:0 Sieg konnten die Neuberg Highlanders zu Gast bei den Flyers in Wien vom Eis gehen. Gleich zu Beginn war das Team top motiviert und zeigte seine beste Seite. So konnten die Mädels mit einem 8:0 in die erste Drittelpause gehen. Im zweiten Drittel hat die Leistung nachgelassen und man erzielte nur zwei Tore. Dennoch haben die Mädels im letzten Drittel wieder einen Gang höher geschaltet und so gingen sie mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung vom Eis. Auch konnten die zwei Torfrauen der Neuberg Highlanders, Katharina Schellnegger und Lena Feeberger, die wenigen Angriffe der Wienerinnen souverän abwehren. Das Team möchte diese hervorragende Leistung weiterbehalten und ist sehr froh, dass sie trotzt Corona weitert rainieren dürfen und die Meisterschaft weiter gehen kann!

Heimspiel vs. Kitzbühel

Heimspiel vs. Kitzbühel

Am 11.10.2020 fand das erste Heimspiel der Saison in Kapfenberg statt, die Highlanders starten etwas unsicher ins Spiel und mussten erst durch einen Treffer der SPG Kitzbühel Kufstein wachgerüttelt werden um ins Spiel zu finden. Durch zwei rasche Anschlusstreffer durch Serena Unger und Evelyn Hochegger konnten die Mädels die spannende Partie wieder ins Rollen bringen, zwei weitere Treffer durch Hilde Huisman sorgten für eine 4:2 Führung nach dem zweiten Drittel. Im Schlussdrittel gelang den Gegnern noch ein Anschlusstreffer, doch die Highlanders ließen sich den Sieg nicht mehr entgehen und Nicole Vigilanti erhöhte schlussendlich noch auf 5 zu 2.

Highlanders 5 – Kitzbühel 2 (2:1,2:1,1:0)

Player of the game : Evelyn Hochegger #18

Auftaktsieg gelungen!

Auftaktsieg gelungen!

Die Mannschaft konnte am Sonntag über einen 8:2 Sieg gegen die DEC Devils Graz jubeln. Das Team legte einen Blitzstart hin und konnte gleich nach drei Minuten durch Emily Even in Führung gehen. Darauf folgten im ersten Drittel zwei weitere Treffer von Jennifer Pesendorfer und Nina Rainer. Die starke Leistung zu Beginn konnte nicht konstant gehalten werden und somit konnten die DEC Devils Graz zwei Tore erzielen. Dennoch ist der neue Coach der Damen, Casey Cook, mit der Leistung des Teams zufrieden und sieht sehr viel Potenzial in der Mannschaft und für die kommende Saison. Casey ist aus Montreal, spielte dort selbst siebzehn Jahre professionell Eishockey und trainierte dort Elite High-Schools. Er hat internationale Trainererfahrungen, unter anderem trainierte er Teams in Hong Kong, China und war bei Eishockeycamps in Europa aktiv. Seit letzter Woche dürfen wir ihn herzlich im Team willkommen heißen und die Mädels freuen sich sehr auf die gemeinsame Saison.